Immer auf dem Laufenden: von der Produktion bis zur Logistik

Schritt 1:
Extrusion nennt man das
Umformen von Rohstoff Kunststoffgranulat in einen geformten Zustand (Schlauch oder Folie).
Das Granulat wird unter Einwirkung von Hitze und Druck aufgeschmolzen und

zu einem Folienschlauch aufgeblasen.
Nach dem Abkühlen wird der Schlauch aufgewickelt.

 

Besondere Material-eigenschaften können durch Rezepturen erzeugt werden,

z. B. rutschhemmende
oder antistatische.
Auch Einfärbungen werden in diesem Produktionsschritt bereits festgelegt.

Schritt 2:
Konfektion, hier werden die aufgewickelten Folienschläuche ihren Bestimmungen zugeführt

z. B.: durch Verschweißen, Verblocken, Trennen, Schneiden, Perforieren und Falten. An dieser Stelle werden die Folien zu individuellen Beuteln, Säcken, Taschen oder Zuschnitten.

 

 

Die Fertigung umfasst Folien und Beutel unterschied-lichster Ausführung:

mit Bodennaht, Seitennaht, lose oder geblockt, mit Seitenfalte, Bodenfalte, gelocht, genadelt oder auch perforiert.

Schritt 3:
Logistik – hier
werden die Aufträge zugeordnet, verpackt und versandfertig gemacht.

Unser großes Innenlager sorgt für kurzfristige Zwischen-lagerung, bis unsere Logistikpartner die Aufträge ausliefern.

 

 

 


Im Jahr bewegen wir ca.

5.500 Tonnen an Materialien.

Rund 350 Millionen Beutel werden auf Bestellung gefertigt, verpackt und ausgeliefert.